Was ist Rehabilitationssport?

Rehasport wirkt mit den Mitteln des Sports und ganzheitlich auf den Menschen.

Rehabilitationssport fördert durch das gemeinsame Üben in einer festen Gruppe gruppendynamische Effekte. Es ist eine gesetzlich definierte Leistung, deren gesetzlicher Anspruch auf Rehasport sich in § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 des SGB IX  begründet.

Rehasport ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt und wird von qualifizierten Übungsleitungen (s. BAR-Tabelle „Qualifikationsanforderungen Übungsleiter/in Rehabilitationssport vom 01.01.2012) angeleitet.

Rehabilitationssportgruppen bedürfen der Anerkennung. Die Anerkennung erfolgt nach einheitlichen Kriterien (BAR Rahmenvereinbarung vom 01.01.2011).

Aktuell gültige Abrechnungsfähigkeiten:

  1. VDEK - aktualisierter Vertrag zum Rehabilitationssport seit 01.01.2012
  2. Knappschaft - bundesweite Vereinbarung zum Rehabilitationssport seit 13.03.2013

    Bundesweite und landesweite Verhandlungen mit Primärkassen führten bisher zu folgendem Ergebnis:
  3. Vertrag zum Rehabilitationssport in NRW zum 01.05.2013
  4. Vertrag zum Rehabilitationssport in Sachsen zum 01.01.2014
  5. Vertrag zum Rehabilitationssport in Thüringen zum 01.01.2015
  6. Vertrag zum Rehabilitationssport in Sachsen-Anhalt zum 01.08.2015
  7. Vertrag zum Rehabilitationssport in Rheinland-Pfalz / Saarland zum 01.07.2015
  8. Vertrag zum Rehabilitationssport in Berlin zum 01.08.2015
  9. Vertrag zum Rehabilitationssport in Brandenburg zum 01.08.2015
  10. Abrechnungsfähigkeit im Bundesland Bayern:  zusätzlich zur Anerkennung durch den DVGS muss ein Antrag auf Anerkennung bei der Arbeitsgemeinschaft Rehabilitationssport in Bayern (ARGE Rehasport) gestellt werden. Nach Anerkennung ist die Abrechnung über eine Software / über ein Abrechnungszentrum u.a. mit den Primärkassen möglich.
  11. Vertrag zum Rehabilitationssport in Mecklenburg-Vorpommern zum 01.01.2016
  12. Vertrag zum Rehabilitationssport in Baden Württemberg zum 01.01.2017
  13. Vertrag zum Rehabilitationssport in Niedersachsen zum 01.01.2016
  14. Vertrag zum Rehabilitationssport mit der AOK Nord West in Schleswig Holstein zum 01.01.2017

Qualitätsinitiative Rehabilitationssport DVGS e.V.:

Bereits am 13.09.2013 hat sich der Qualitätszirkel Rehabilitationssport DVGS e.V. gegründet. Die Qualitätsinitiative tagt in der Regel ein- bis zweimal im Jahr. In dieser eintägigen Veranstaltung werden hier u.a. aktualisierte QM-Abläufe zum Rehabilitationssport mit den Anwesenden diskutiert und überarbeitet sowie über aktuelle Entwicklungen berichtet. Der DVGS möchte mit seinen Anbietern Entwicklungen im Rehabilitationssport und in der gesamten Versorgungskette gemeinsam gestalten.  

Datenbank Rehasport DVGS e.V.:

Die Datenbank DVGS e.V. bietet die Grundlage der Zusammenarbeit zwischen dem DVGS und seinen Mitgliedern/Institutionen, die gemäß der Rahmenvereinbarung für den Rehabilitationssport zertifiziert sind. Seit 01.01.2014 generiert der DVGS mit Hilfe der Datenbank Rehasport DVGS e.V. eine zeitnahe Übermittlung der Excel-Listen zu den Anbietern Rehasport DVGS an die Leistungsträger. Auch bei kleinsten Veränderungen in den dort gelisteten Rehabilitationssport-Kursen (z.B. Zeitfenster einer Rehabilitationssportgruppe verschiebt sich, Übungsleiterwechsel, etc.) erhalten alle Beteiligten umgehend aktuelle Informationen.

DVGS Rehaschulungstag

Der DVGS führt für seine neuen Anbieter einen eintägigen Schulungstag durch zur Einführung in die Abläufe und Handhabung der DVGS Rehasport-Datenbank.
Inhalte:

  • Was ist Rehabilitationssport?
  • Welche Richtlinien gibt es zu beachten? (BAR Rahmenvereinbarung und Qualifikationsanforderungen für Kursleitungen)
  • Abläufe zur Durchführung des Rehabilitationssportes
  • Einführung in die Handhabung der DVGS Rehasport Datenbank
  • Audit-Verfahren
  • Aktuelle Vergütungsvereinbarungen
  • Information zum Qualitätszirkel
  • Schnittstellen zu Disease-Management-Programmen und Prävention
  • Fragestellungen von den Anbietern.

Anfang 2016 führte der DVGS eine Befragung seiner Anbieter für Rehabilitationssport durch. Abgefragt wurde deren Zufriedenheit in den Punkten „Informationen, Auskünfte, Zusammenarbeit“, „Qualitätszirkel“, „Datenbank“ und die „Gesamtzufriedenheit“. Der Fragebogen ist mit 5er Skala „1 bis 5“, konstruiert und bietet ein Feld für „Bemerkungen“.

Die Rücklaufquote beträgt: 30,51 % (insgesamt 59 versandte Bögen)
(Einige Felder waren teils nicht ausgefüllt.)

Unfallversicherung Rehabilitationssport:

Der DVGS bietet seinen angeschlossenen Partnern zum Rehabilitationssport und Funktionstraining auch eine günstige Gruppenunfallversicherung für deren Teilnehmer bei der ARAG Düsseldorf an. Die Gebühr beträgt 3,94 €.
Informationen erteilt:
Holger Ullrich
Telefon 02204/308330
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Bei Fragen zum Rehabilitationssport können Sie sich gerne per Mail an unsere Projekt-Mitarbeiterin Frau Ina Refinger wenden  unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.';document.getElementById('cloak57b479fa7ac8441a5620e4228697d49c').innerHTML += ''+addy_text57b479fa7ac8441a5620e4228697d49c+'<\/a>';