2014 IAWHP Executive Summit on Worksite Health Promotion
Atlanta, Georgia, USA
April 1, 2014 The 2014 Executive Summit on Worksite Health Promotion is designed for executives, practitioners & students. The event will provide the business justification for establishing & maintaining a WHP program as well as offer an understanding of the emerging trends in effective programming. Practical applications, case studies & best practices will be addressed.
Poster presentations will enhance the programming by showcasing research, innovative ideas and best practices in worksite health promotion.
Students and professionals are encouraged to submit peer presentation/poster abstracts byFebruary 3, 2014. Accepted abstracts will be displayed as posters during the meeting, featured in IAWHP’s Worksite Health International, and posted on the IAWHP website. An award for best poster will be given. Access full submission information & guidelines.

img 1251Am 09.04.13 trafen sich Vertreter des DVGS und der Europäischen Vertretung der IIHP / EC-IIHP mit deren internationalen Kolleginnen und Kollegen in London.
Anlass war die Ausgründung der International Association for Worksite Health Promotion/ IAWHP.
Diese Vereinigung hat sich das Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ zum Schwerpunkt gesetzt.
Alle Teilnehmer der Londoner Konferenz planen in den kommenden Jahren eine inhaltliche Annäherung an die Guidelines der WHO zum Thema Workplace Health Promotion.

Master of Science-Lehrgang startet im Februar 2012 an der Universität Salzburg

image00560 bis 70 Prozent aller Erkrankungen in einer modernen Zivilisationsgesellschaft basieren auf zu wenig Bewegung oder schlechter Ernährung. Was man dagegen unternehmen kann, lernen Interessierte im Rahmen des Master of Science-Lehrgangs Health & Fitness an der Universität Salzburg. Die Ausbildung ist im deutschsprachigen Raum einzigartig. Start ist im Frühjahr 2012.

armin-3-2

Sehr geehrte Frau Baldus,

Viele Grüsse aus dem Rugby-verrückten NZ. Gerade ist World Cup hier .... Wahnsinn!

Letztes Jahr zogen wir nach NZ um ein neues Leben zu starten. Als langjähriges DVGS Mitglied musste ich den Service leider beenden.
Dachte aber schon lange drüber nach, mal eine email zu schicken um Sie und den DVGS zu informieren, dass die Ausbildung zum Sporttherepeuten und auch die EAP vor 10 Jahren auch in von der BRD abgelegenen Ländern durchaus Früchte trägt.

group-photo-congress

Das jährliche Meeting des International Institute for Health Promotion (IIHP) wurde am 18-19. Juni in Shanghai gehalten. Offizieller Gastgeber war die School of Medicine Jiao Tong University. 30 Delegierte aus 11 Ländern kamen zusammen, um das IIHP voranzubringen und konkrete Pläne für das kommende Jahr zu besprechen. Im Anschluss wurde eine internationale Konferenz zum Thema “Kampf gegen die chronischen Krankheiten” mit IIHP Mitgliedern und mit Experten aus China veranstaltet.

eciihp - shanghaiIn Vorbereitung auf die internationale Konferenz „Better Life through Health Promotion“, die am 18. und 19. Juni in Shanghai stattfinden wird, trafen sich am 25. und 26. Mai 2010 in Leipzig Vertreter des International Institutes for Health Promotion (IIHP), des europäischen Zentrums (ECIIHP) sowie Vertreter des DVGS. Die Delegation aus Südafrika, geleitet von Prof. Dr. C. J. Wilders, Head des Institutes for Biokinetics NW University South Africa, die Vertreter des ECIIHP mit Prof. Dr. Petra Wagner und Dr. Katharina Eckert sowie die Geschäftsführerin des DVGS, Angelika Baldus, bereiteten das diesjährige Annual Meeting des IIHP an der Jiao Tong University in Shanghai vor.

vom 1. bis 5. Juni 2010 in Baltimore, Maryland, USA

Vom 1. bis 5. Juni findet die 57. Jahrestagung des American College of Sports Medicine (ACSM) in Baltimore, Maryland, USA statt. Zum ersten mal, findet dieses Jahr zeitgleich mit dem Jahreskongress des ACSMs auch der Weltkongress „Gesundheitssport ist die Medizin“ (Exercise Is Medicine) statt. Das duale Treffen bietet interessante Themen für Personen aus der Wissenschaft, Lehre und Klinik, sowie für Studenten im florierenden Bereich Gesundheit.

 

jan winrothIm Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung können andere Länder viel von Schweden lernen. In dem skandinavischen Land wird die Bedeutung der betrieblichen Gesundheitsvorsorge als wichtige Stütze des Berufslebens anerkannt. Daher nimmt Schweden in der praktischen Umsetzung eine Vorreiterstellung ein. Diese positive Entwicklung hat Dr. Jan Winroth, aktives Mitglied des International Institute for Health Promotion (IIHP), auf dem IIHP-Kongress in Schweden Mitte Juni beschrieben. Das IIHP hat das übergeordnete Ziel, den Bereich der Gesundheitsförderung weltweit zu fördern und zu vernetzen.

 

headVom 10. bis 12. Juni 2009 fand an der University West in Trollhättan/ Schweden das erste europäische Zusammentreffen des International Institute for Health Promotion (IIHP) statt. Zehn Teilnehmer aus vier verschiedenen Ländern kamen zusammen, um Informationen zu den bisherigen und künftigen Aktivitäten und weiteren Ziele der einzelnen europäischen  IHP Standorte auszutauschen und zu entwickeln.

 

iihpDie Arbeit des International Institute for Health Promotion (IIHP) Europa in Heidelberg wird maßgebend sein für eine europaweite Vernetzung des Themas Gesundheitsförderung und die Einführung von Ausbildungsstandards in den Bereichen der Rehabilitation und des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Derzeitiges Ziel des IIHP ist es, ein gemeinsames Curriculum zu entwickeln, um weltweit standardisierte und qualitativ hochwertige Ausbildungen zum „Betrieblichen Gesundheitsmanagement“ und „Betriebliche Gesundheitsförderung“ anzubieten.

 

acsmACSM-Zeugnisse gelten in der ganzen Welt als anerkannter Standard. Nur durch Bestehen der derzeit strengsten und aktuellsten Prüfung im Bereich Gesundheit/Fitness und Klinische Medizin können ACSM-Zertifikate erworben werden. Um diesen führenden Status auch in der Bezeichnung gerecht zu werden, wurden die Namen der Zertifikate angepasst. Der ACSM Health/Fitness Instructor® (Gesundheits-Fitnesstrainer) wird nun unter der Bezeichnung ACSM Certified Health Fitness Specialist®   geführt und der Titel des ASCM Exercise Specialist® (Trainingsspezialist) ändert sich in ACSM Certified Clinical Exercise SpecialistSM.

imgp2536
Quelle: pixelio.de
Der Bedarf nach gut ausgebildeten und erfahrenen Sporttherapeuten ist groß wie nie. Dies ergab die jährlich durchgeführte, weltweite Befragung der Sportmedizinischen Vereinigung, dem American College of Sports Medicine (ACSM). Die Forderung nach allgemein anerkannten und zertifizierten Ausbildungsprogrammen von Sporttherapeuten stand bei der Fitness-Trend Befragung 2009 von 35 möglichen Trends ganz oben auf der Liste. Franz Schweiger, Vorstandsmitglied beim Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie, kümmert sich um die Kooperation mit der ACSM. „Dieser Trend spiegelt klar wieder, was wir auch hier in Deutschland brauchen:  Zertifikate, die für einen einheitlichen Abschluss stehen. Jeder soll die gleichen Chancen auf dem Markt bekommen.“

"IIHPDas International Institute for Health Promotion (IIHP) der American University and die School of Medicine Jiao Tong University in Shanghai sind die offiziellen Gastgeber der internationalen Konferenz „Better Life through Health Promotion“, die am 18-19 Juni in Shanghai stattfinden wird.
Hand in Hand mit der fortschreitenden Industrialisierung verzeichnet China einen rapiden Anstieg von chronischen Krankheiten. Zum Beispiel hat sich die Diabetes-Rate von 1.9% in 1993 auf 10.7% in 2008 erhöht. Über die Hälfte der männlichen Bevölkerung raucht. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) schätzt, dass die Zivilisationskrankheiten in 2015 China $558 Millarden kosten werden.