NEU: Neue Versorgungsformen für Krebspatienten: Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie / OTT DVGS

Vom 16.-20.11. wird an der Uniklinik Köln in Kooperation mit dem CIO Köln/Bonn eine neue Fortbildung für Sport- und Physiotherapeuten angeboten, die in der Onkologie tätig sind: die sogenannte Onkologische Trainings- und Bewegungstherapie (OTT). Sie basiert auf einem personalisierten, bewegungstherapeutischen Konzept, mit dem Krebspatienten während der medizinischen Therapie, in der Rehabilitation aber auch in chronischer Phase an einem kontrollierten Therapieprogramm teilnehmen. Hauptziel ist die Reduktion und Verhinderung erkrankungs- sowieso therapiebedingter Nebenwirkungen mit dem Ziel einer verbesserten Lebensqualität. Das OTT-Konzept befähigt zu einem adäquaten Umgang mit onkologischen Patienten, einer individuellen, zielorientierten Therapieplanung sowie einer effektiven Bewegungstherapie auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse. Das Seminar richtet sich an Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Sportwissenschaftler und Ärzte. DVGS-Nachweise werden zur Teilnahmeberechtigung anerkannt. Die OTT ist von der Arbeitsgemeinschaft "Supportive Maßnahmen in der Onkologie, Rehabilitation und Sozialmedizin" (ASORS), Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Krebsgesellschaft, empfohlen und anerkannt.

Gelesen 5238 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 27 Januar 2016 10:18

Schreibe einen Kommentar

Nur registrierte Benutzer können unsere Beiträge kommentieren. Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich bitte. (die Anmeldemaske ist oben rechts)